Schokoladenfestival in Tübingen

[03.12.2012] Gut gelaunt machte sich eine Gruppe des Seniorentreffs mit dem Zug auf nach Tübingen. Dort besuchten sie das "Schokoladenfestival", ein Markt mit den Top-Chocolatiers aus der ganzen Welt. Es wurden die unterschiedlichsten Gaumenfreuden aus der Kakaobohne, aus Afrika, Süd- und Nordamerika und aus Europa, z. B. Deutschland, Schweiz und Belgien angeboten. An einigen Ständen wurde die Pralinen-  und Schokoladenherstellung vorgeführt und an ein paar Ständen konnte auch gekostet werden. Das Gedränge auf dem Markt wurde immer größer und irgendwann hatten alle genug von so viel Schokolade und man machte sich auf Heimweg nach Balingen. Dort ließ man den Tag noch gemütlich, bei einem griechischen Essen, ausklingen.

  • Schokoladenfestival Tübingen

Ausflug in die "Alb Thermen" nach Bad Urach

[09.11.2011] Mit fünfzehn Teilnehmern machte sich der Seniorentreff des Kneipp Vereins auf den Weg nach Bad Urach. Bei strahlendem Sonnenschein gefielen den Teilnehmern schon die Fahrt mit dem Zug und der schöne Blick aus dem Zugfenster auf die herbstliche Landschaft. Nach einem kurzen Fussweg vom Bahnhof erreichte dir Gruppe dann die "Albthermen". In dem 2007 erst renovierten, schönen Thermalbad konnte man im natürlichen Thermal - Mineralwasser Ruhe und Entspannung finden. Vom sonnigen Außenbecken hatte man einen herrlichen Blick auf die Ruine Hohenurach und die herbstlich gefärbten Berghänge auf beiden Seiten. Die Teilnehmer waren auch aktiv und nahmen an der angebotenen Wassergymnastik teil. Im Inhalatorium konnte man den Eukalyptusduft genießen, im Meditationsbecken entspannen und den Alltag hinter sich lassen. Viel zu schnell war die Badezeit vorbei. Weiter ging es dann zum Kaffee trinken ins "Graf Eberhard". Dort verwöhnten sich die Teilnehmer noch mit Apfelstrudel, Schwarzwälder u. a. Kuchen bevor es wieder Zeit war, sich auf  die Heimreise zu machen. Erholt, etwas müde, aber gut gelaunt traf die Gruppe am Abend wieder in Balingen ein.


Ausflug nach Oberrotweil

[08.10.2011] Bei nasskaltem Wetter trafen sich 32 Teilnehmer des Kneipp Vereins Balingen um an einem Busausflug der Fa. Eissler zum Winzerverein Oberrotweil teilzunehmen. In Oberrotweil wurde die Gruppe schon zu einer Kellereiführung mit Weinprobe erwartet. An drei Stationen konnten verschiedene Weine verkostet werden, der Kellermeister berichtete über Weinlagen, Lese und Verarbeitung bis hin zum fertigen Wein oder Sekt. Auch über die Lagerung und über verschiedene Fässer wurde informiert. Zum Schluss konnte auch noch die Abfüllanlage besichtigt werden. Gut gelaunt ging es weiter zum "Herbsthock" des Winzervereins, der leider wegen des schlechten Wetters nach drinnen, verteilt auf mehrere Lagerräume, verlegt werden musste. Die Teilnehmer stärkten sich dort mit einen Mittagessen und natürlich einem Glas Wein. Kurzfristig wurde das Programm geändert und der Bus fuhr mit der Gruppe noch an den Titisee. Dort zeigte sich auf einmal die Sonne und nach Spaziergang, Kaffee und Kuchen machten sich die Teilnehmer wieder auf den Heimweg.

 

  • Ausflug nach Oberrotweil

Führung durch das Heimatmuseum in der Zehntscheuer in Balingen

[07.09.2011] Eine kleine Gruppe interessierter Teilnehmer nahm an der Führung durch das Heimatmuseum teil. Dr. Schimpf-Reinhardt führte die Besucher durch das Museum und erklärte sehr anschaulich. Vor allem erzählte er von der Entstehung des Museums, der Zusammenstellung der Inszenierungen, zu den wichtigsten Ereignissen in der Geschichte der Stadt Balingen, z. B. die Stadtbrände und den Wiederaufbau. Auch zeigte er Einblicke in das frühere Leben, Landwirtschaft, Handwerk und Industrie in Balingen. Die Zeit verging viel zu schnell, so dass wir noch eine zweite Führung machen werden, um das restliche Museum noch zu besichtigen. Im Anschluss gab es noch Eis, Kaffee und Kuchen im "Klein Venedig".

Besuch im Heimatmuseum Zehntscheuer

Ausflug in das Maschenmuseum in Tailfingen

[05.08.2011] Mit zwanzig Teilnehmern besuchte der Seniorentreff des Kneipp Vereins Balingen das Maschenmuseum in Tailfingen. Dort wurden sie durch das Museum und auch durch die Sonderausstellung "Retrospektive- Mode der 70er und 80er Jahr" geführt. Sehr informativ und anschaulich erklärte ihnen der Museumsführer Herr Witzemann die Entwicklung der Maschenindustrie im Raum Albstadt, von den ersten Anfängen, als bäuerliche Nebenerwerbsarbeit, über die Industrialisierung bis hin zur modernen Produktion. Über das karge Leben der Bauern, über die Arbeit in der Fabrik und auch über Heimarbeit und Kinderarbeit erfuhren die Teilnehmer viel. Die ausgestellten Wäschestücke und auch die Textilmaschinen zeigten die Entwicklung von 1870 bis heute. Einige Maschinen wurden in Betrieb genommen und ihre Funktionsweise erläutert. Zum Abschluss der Führung wurde noch die historische Dampfmaschine gestartet. Zum Mittagessen ging es dann weiter zum "Nägelehaus". Danach machte die Gruppe noch einen kleinen Spaziergang zum Aussichtspunkt " Zeller Horn". Von dort konnte man den herrlichen Blick auf die Burg Hohenzollern genießen. Das trübe Wetter lies einen Blick in die weite Ferne nicht zu, aber die Spaziergänger hatten Glück. es begann erst auf dem Rückweg leicht zu regnen.

  • Seniorentreff Maschenmuseum Tailfingen

Spaziergang an der Eyach in Balingen

[12.07.2011] Siebzehn Teilnehmer trafen sich zu einem gemütlichen Spaziergang entlang der Eyach in Balingen. Bei Temperaturen über 30 Grad ging der Spaziergang nicht so weit. Die Gruppe suchte sich lieber einen schattigen Platz im "Klein Venedig" und lies sich dort Eisbecher und Eiskaffee schmecken.

  • Seniorentreff Spaziergang an der Eyach in Balingen

Ausflug nach Tübingen

[08.06.2011] Sechzehn Teilnehmer trafen sich am Balinger Bahnhof, um mit dem Zug nach Tübingen zu fahren. Dort ging es gleich weiter zum Hölderlinturm, wo schon der Stocherkahn auf die Gruppe wartete. Der Einstieg in den Kahn war zwar etwas wackelig, aber die Kahnfahrt danach wunderschön. Der nette junge Kahnfahrer "stocherte" den Kahn sicher durch den Neckar und unterhielt die Gruppe unterwegs mit Wissenswertem und Unterhaltsamen über Tübingen. Sogar einen "Minnegesang" trug er vor. Das Wetter spielte mit und alle kamen trocken wieder ans Ufer. Nach dem Mittagessen wartete noch eine Stadtführung auf die Gruppe. Herr Dr. Michael R. Schwelling, führte die Teilnehmer durch Tübingen. Erst zeigte er die Platanenallee, dann ging es über die Neckarbrücke zum Hölderlinturm, zur Burse und zum Ev. Stift. Den Abschluss machte er am Rathaus. Die Gruppe hatte sehr viel Spaß an seinen unterhaltsamen Erläuterungen. Viele Anekdoten, Gogenwitze und auch Geschichtliches trug er vor. Nach einer Einkehr zum Kaffee trinken machte man sich gut gelaunt wieder mit dem Zug auf den Heimweg.

  • Seniorentreff Ausflug nach Tübingen

Spaziergang um den Schömberger Stausee

[03.05.2011] Der Seniorentreff verbrachte einen schönen Nachmittag am Schömberger Stausee. Fünfzehn Teilnehmer trafen sich und machten einen gemütlichen Spaziergang um den Stausee. Nach einem bewölkten Vormittag zeigte sich ab dem Mittag die Sonne und die Teilnehmer genossen erst das herrliche Wetter und anschließend auch noch Kaffee und Kuchen im Wintergarten der Waldschenke, mit Blick hinunter zum See.

  • Seniorentreff Spaziergang am Schömberger Stausee

Ausflug zum Schloss Lichtenstein und dem Lagerhaus an der Lauter

[06.04.2011] Einen wunderschönen Tag verbrachten die Teilnehmer des Seniorentreffs. Vierundzwanzig Interessierte fuhren in Fahrgemeinschaften zum Schloss Lichtenstein. Dort wurde man zu einer Führung erwartet. Mit vielen humorvollen und wissenswerten Geschichten wurde die Gruppe durch das Schloss geleitet und erfuhr dabei viel Interessantes über die Erbauer und Bewohner des Schlosses. Man konnte den wundervollen Blick von der Burg ins Tal genießen und bei herrlichem Wetter durch die Burganlage spazieren. Anschließend ging es weiter nach Honau in das Gasthaus "Forellenhof Rössle", wo man sich die Forellen aus dem hauseigenen Teich munden ließ. Danach besuchten die Teilnehmer noch das "Lagerhaus an der Lauter" in Gomadingen-Dapfen. Die offene Produktion der "Chocolaterie" und der "Seifenmanufaktur" konnte dort besichtigt werden. Die Mitarbeiter zeigten und erklärten die Produktionsabläufe: Es konnten ausgefallene Schokoladenkreationen gekostet werden, der Herstellung von Schokoladen Osterhasen konnte man zusehen, die Seifenproduktion wurde vorgeführt und man konnte an den wohlriechenden Seifen schnuppern. Im Cafe des Lagerhauses wurde noch Kaffee getrunken und auch die guten Torten und Kuchen wurden gekostet. Am Nachmittag ging es dann gut gelaunt wieder zurück nach Balingen.


Ausflug ins Solemar nach Bad Dürrheim

[09.03.2011] Elf Teilnehmer trafen sich am Bürgerhaus in Endingen und fuhren zusammen in die Solemar-Therme nach Bad Dürrheim. Dort entspannten sie sich im angenehm warmen Sole Wasser, inhalierten, schwitzten im Sole-Geysir-Dampfbad und waren aktiv bei der Wassergymnastik. Bei strahlendem Sonnenschein spazierte man anschließend durch Bad Dürrheim, um sich zum Abschluss noch bei Kaffee und Kuchen zu stärken.


Tanznachmittag mit Gabi Woywode

[04.02.2011] Der Seniorentreff des Kneipp Vereins hatte zusammen mit Gabi Woywode zum Tanznachmittag eingeladen. Die Teilnehmer hatten viel Freude an den Kreis - und Reigentänzen der Völker. Musikalisch und tänzerisch machte man eine Reise um die Welt, über Armenien, Griechenland, Südamerika, Irland  zurück nach Deutschland. Zum Abschluss tanzte man noch einen schwäbischen Tanz. Es gab viel Erheiterung beim Erlernen der Schrittfolgen der Tänze, da nicht immer alles gleich klappte. In einer Pause konnten die Tänzer Kaffeetrinken und ein "Schwätzle" halten. 

  • Tanznachmittag

Gedächtnistraining mit Petra Schmid

[19.01.2011] Einen sehr unterhaltsamen Nachmittag verlebten die Teilnehmer des "Gedächtnistrainings" im Bürgerhaus in Balingen. Petra Schmid gab Tipps, um durch regelmäßiges Gedächtnistraining die geistige Leistungsfähigkeiten zur erhalten. Die Übungen u. a. zur Steigerung der Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit, zur Erhöhung der Merkfähigkeit und des logischen Denkens, zur Wortfindung und Formulierung machten den Teilnehmern großen Spaß. Sie fanden im Sitzen, Stehen und in der Bewegung statt. Frau Schmid erklärte auch, dass gerade das Gedächtnistraining in der Bewegung sehr effektiv ist und dass zur Erhaltung der geistigen Fitness genauso Bewegung, Ernährung und Entspannung gehören. Eine Pause zum Abschalten, Kaffee trinken und Unterhalten gab es auch. Alle waren sich einig, diese Veranstaltung wieder einmal zu machen.

  • Gedächtnistraining